Wie viele Valenzelektronen hat Chrom?

What is the valency of chromium(Cr) Valenzelektronen

Chrom ist 24 Element des Periodensystems. Das Element der Gruppe 6, Chrom, hat das Symbol „ Cr “. Chrom ist ein Transitelement. Chrom ist ein Übergangselement. Daher haben die Valenzelemente von Chrom unterschiedliche Bestimmungen. Dieser Artikel erklärt die Valenzelektronen im Detail. 

Der französische Chemiker Nicolas Vauquelin entdeckte 1797 Chrom. Es wurde dann isoliert und nach seiner vielfarbigen Verbindung benannt. Chrom ist für die Farbe von Smaragd und Serpentin sowie für die rote Farbe von Rubin verantwortlich.

chemisches Element Chrom

Verwendet

Chrom kann zum Härten von Stahl oder zur Herstellung von rostfreiem Stahl (benannt, weil er nicht vertrauenswürdig ist) und zur Herstellung verschiedener Legierungen verwendet werden. Um Stahl einen spiegelnden Glanz zu verleihen, können Sie eine Verchromung verwenden. Die Verwendung von verchromten Teilen für Autos und Lastwagen, wie Stoßstangen, war früher üblich. Auch Kunststoffe, die in Badarmaturen verwendet werden, können Sie verchromen. Etwa 90 % des Leders wird mit Chrom gegerbt. Das Abwasser kann giftig sein, daher werden andere Optionen untersucht.

Zu den industriellen Katalysatoren und Pigmenten aus Chromverbindungen gehören hellgrüne, gelbe und rote Farben sowie Chromverbindungen. Chrom ist für die rote Farbe der Rubine verantwortlich. Mit Chrom behandeltes Glas hat ebenfalls eine smaragdgrüne Farbe.

Chromreaktionen

Chrommetall ist bei Raumtemperatur stabil und reagiert nicht mit Luft oder Wasser. Es reagiert mit den Halogenen Chlor, Fluor und Brom zu lebendigen Verbindungen. Sie können es auch mit Salz- oder Schwefelsäure auflösen, um Lösungen herzustellen, die Cr(II)-Ionen mit H2 enthalten.

Ordnungszahl24
atomares Gewicht51.9961
Siedepunkt2.482°C (4.500°F)
Schmelzpunkt1.890°C (3.434°F)
spezifisches Gewicht7,20 (28°C)
Oxidationsstufen+2, +3, +6
Elektronenkonfiguration[Ar]3 d 5 4 s 1

 

Biologische Rolle

Weil es uns hilft, Glukose zu verwerten, ist Chrom ein wichtiges Spurenelement. kann in Mengen giftig sein. Etwa 1 mg nehmen wir jeden Tag zu uns. Zu den chromreichen Lebensmitteln gehören Bierhefe und Weizenkeime.

Natürliche Fülle

Chrom findet sich in Chromit, aber hauptsächlich in Chromit. Es kommt auch in Indien, Kasachstan, der Türkei und Südafrika vor. Das gebräuchlichste Verfahren zur Herstellung von Chrommetall ist die Reduktion von Chromit mit Kohlenstoff unter Verwendung eines Elektrolichtbogenofens oder die Reduktion von Chrom(III)-oxid mit Silizium oder Aluminium.

Platz von Chrom (Cr) im Periodensystem

Platz von Chrom (Cr) im Periodensystem

Umweltwirkungen von Chrom

Es gibt viele Arten von Chrom, die jeweils unterschiedliche Wirkungen auf Organismen haben. Durch natürliche Prozesse und menschliche Aktivitäten gelangen Chrom(III)- und Chrom(VII)-Formen in Luft, Wasser und Boden.

Stehlen, Leder und Textilherstellung sind die wichtigsten menschlichen Aktivitäten, die die Chrom(III)-Konzentrationen erhöhen. Chemische, Leder- und Textilherstellung sowie Elektrolackierung und andere Chrom(VI)-bezogene Anwendungen sind die wichtigsten menschlichen Aktivitäten, die die Chrom(VII)-Konzentrationen erhöhen. Diese Aktivitäten erhöhen den Chromgehalt des Wassers. Durch die Verbrennung von Kohle wird Chrom in die Atmosphäre freigesetzt. Bei der Abfallentsorgung gelangt Chrom in Böden.

Der Großteil des in der Luft gefundenen Chroms setzt sich schließlich ab und gelangt schließlich in Böden oder Gewässer. Die Böden enthalten Chrom, das stark an Bodenpartikel gebunden ist, sodass es sich nicht in Richtung Grundwasser bewegt. Chrom in Wasser absorbiert Sedimente und wird unbeweglich. Nur eine winzige Menge des Chroms gelangt ins Wasser.
Chrom(III) ist ein essentielles Element, das Organismen benötigen. Es kann zu Problemen im Zuckerstoffwechsel und Herzerkrankungen führen, wenn die tägliche Aufnahme zu gering ist. Die meisten Organismen sind hauptsächlich für Chrom(VI) toxisch. Es kann Krebs verursachen und Gene verändern.

Chromverbindungen

Die Chromchemie ist äußerst reichhaltig. Chromverbindungen sind für ihre leuchtenden Farben bekannt. Es kann auch Verbindungen mit Halogenen bilden, wie zuvor erwähnt. Zu den grün gefärbten Verbindungen gehören Chrom(III)-fluorid und Chrom(III)-iodid. Chrom(III),chlorid hingegen bildet eine rotviolette Farbe. Verbindungen, die Chrom(III) oder Chrom(VII) enthalten, können für die Verchromung und Pigmentherstellung, die Ledergerbung sowie für andere Zwecke verwendet werden. Chrom(VI)-Verbindungen sind äußerst giftige und stark sauerstoffbildende Mittel.

Was sind die Valenzelemente von Chrom (Cr)?

Das erste Element in Gruppe 6, Chrom, ist das primäre. Die Elemente der Gruppen 3-12 können als Übergangselemente bezeichnet werden.

Was sind die Valenzelektronen von Chrom (Cr)

Die Anzahl der Elektronen, die in der letzten Umlaufbahn der Umlaufbahn verbleiben, ist das Valenzelektron. Bei Übergangselementen befinden sich die Valenzelektronen jedoch noch in der inneren Schale (Bahn). Da das Chrom (Cr) eine Elektronenkonfiguration hat, zeigt es, dass das letzte der Elektronen in das d-Orbital eintritt. Die Eigenschaften des Elements werden durch die Valenzelemente bestimmt und gebildet.

Wie viele Protonen und Elektronen haben Chromatome?

Der Kern befindet sich im Zentrum eines Atoms. Im Atomkern befinden sich Protonen und Neutronen. 24 ist die Ordnungszahl für Chrom. Die Anzahl der Protonen ist als Ordnungszahl bekannt. Dies bedeutet, dass die Anzahl der Protonen in Chrom (Cr) 24 beträgt. Eine kreisförmige Hülle ist ein Ort, an dem Elektronen gleich Protonen außerhalb des Kerns gefunden werden können. Ein Chromatom enthält insgesamt 24 Elektronen.

Die Anzahl der Atome und die Atommasse eines Elements bestimmen, wie viele Neutronen es enthält. Die Neutronenzahl n = Atommassenzahl (A)-Ordnungszahl (Z).

Wir wissen, dass die 24. Ordnungszahl für Chrom und die 52. Ordnungszahl ungefähr 52 (51,996 u) sind. Neutron (n) = 52 – 24 = 28. Also gibt es 28 Neutronen in Chrom (Cr).

Valenz ist die Fähigkeit eines Atoms eines chemischen Elements, eine bestimmte Anzahl chemischer Bindungen mit anderen Atomen einzugehen. Es nimmt Werte von 1 bis 8 an und kann nicht gleich 0 sein. Es wird durch die Anzahl der Elektronen eines Atoms bestimmt, die aufgewendet werden, um chemische Bindungen mit einem anderen Atom zu bilden. Die Wertigkeit ist ein reeller Wert. Numerische Werte der Wertigkeit werden mit römischen Ziffern angegeben (I, II, III, IV, V, VI, VII, VIII).

Wie berechnet man, wie viele Valenzelektronen in einem Chromatom sind?

In wenigen Schritten können Sie die Wertigkeit von Elektronen bestimmen. Eine davon ist die Elektronenkonfiguration. Ohne die Elektronenkonfiguration ist es unmöglich, das Valenzelektron zu bestimmen. Es ist einfach, die Elektronenkonfiguration aller Elemente zu bestimmen. Das Atommodell von Bohr kann nicht verwendet werden, um die Wertigkeit der Übergangselemente zu bestimmen. Da sich die Valenzelektronen des Übergangselements in der inneren Schale befinden, kann das Aufbauprinzip Ihnen helfen, das Valenzelement eines Übergangselements zu bestimmen. So können wir die Wertigkeit von Chrom (Cr) bestimmen.

Wie viele Valenzelemente hat Chrom (Cr 2+ , Cr 3+ )?

Während der Bindungsbildung geben die Elemente, die 1 oder 2 Elektronen in der Schale haben, diese Elektronen ab. Kationen sind Elemente, die Elektronen abgeben, um Bindungen zu bilden. Die Elektronenkonfiguration für Chrom zeigt die Elektronenkonfiguration, dass jede Schale von Chrom ein Elektron enthält. Das d-Orbital hingegen hat fünf Elektronen. Es gibt zwei Arten von Chromionen. Die Ionen Cr 2+ und Cr 3+ befinden sich im Chrom. Die Elektronen im Chromkern werden in vier Orbitale und drei Orbitale abgegeben, um das Chromion (Cr 2+ ) umzuwandeln.

1 Wie viele Valenzelektronen hat das Chromion (Cr2+,Cr3+).

Hier ist die Elektronenkonfiguration für das Chromion (Cr 2+ ). Es ist 1s 2  2s 2  2p 6  3s 2  3p 6  3d 4 .  Diese Elektronenkonfiguration zeigt Chrom-Ion (Cr 2+ ), das drei Schalen und eine Schale mit zwölf Elektronen hat. Somit beträgt die Gesamtzahl der Valenz-Valenz-Elektronen für das Chromion (Cr 2+ ) zwölf.

Wie viele Valenzelektronen hat Chrom?

Im Gegensatz dazu ist die Elektronenkonfiguration des Chromions (Cr 3+ ) jedoch 1s 2  2s 2  2p 6  3s 2  3p 6  3d 3 .  Diese Elektronenkonfiguration zeigt, dass Chrom 3+ drei Schalen hat, während die letzte Schale 11 Elektronen hat. In diesem Fall sind die Valenzelemente des Chromions (Cr 3+ ) elf.

Die Begriffe „ Oxidationsgrad “ und „ Wertigkeit “ sind zwar nicht identisch, aber zahlenmäßig nahezu identisch. Die bedingte Ladung eines Atoms wird als Oxidationszustand bezeichnet. Es kann entweder positiv oder negativ sein. Valenz bezieht sich auf die Fähigkeit eines Atoms, Bindungen einzugehen. Es kann keinen negativen Wert haben.

Wie man die Gesamtzahl der Elektronen in Chrom bestimmt

Zunächst müssen wir wissen, wie viele Elektronen sich im Chrom(Cr)-Atom befinden. Die Anzahl der Protonen im Chrom wird benötigt, um die Anzahl der Elektronen zu finden. Sie müssen die Ordnungszahlen der Elemente von Chrom kennen, um die Anzahl der Elektronen herauszufinden. Das Periodensystem kann uns helfen, die Ordnungszahlen zu bestimmen. Das Periodensystem gibt Auskunft über die Ordnungszahl für chromhaltige Elemente. Die Anzahl der Protonen in einem Atom wird als Ordnungszahl bezeichnet. Außerdem können Elektronen, die Protonen gleich sind, außerhalb des Kerns gefunden werden.

Wir können also schließlich schlussfolgern, dass Elektronen gleich den Ordnungszahlen im Chrom und Atom sind. Wir können aus dem Periodensystem ersehen, dass die Atommenge von Chrom (Cr) 24 beträgt. Das Chrom-Chrom-Atom enthält insgesamt 24 Elektronen.

Nicht genügend Elektronenkonfiguration für Chrom

Schritt 2 ist entscheidend. In diesem Schritt ist die Anordnung der Elektronen von Chrom (Cr) erforderlich. Die Gesamtzahl der in Chrom gefundenen Elektronen beträgt vierundzwanzig. Die Elektronenkonfiguration für Chrom zeigt folgendes: Die erste Schale hat zwei Elektronen; die zweite Schale hat 8 Elektronen; die dritte Schale hat 13 Elektronen; die vierte Schale hat ein Elektron. Die Elektronenkonfiguration von Chrom über die Unterbahn war 1s 2  2s 2  2p 6  3s 2  3p 6  3d 5  4s 1 .

  1.  Die Wertigkeit ist ein numerisches Merkmal der Fähigkeit von Atomen eines bestimmten Elements, sich mit anderen Atomen zu verbinden.
  2. Die Wertigkeit von Wasserstoff ist konstant und gleich eins.
  3. Die Wertigkeit von Sauerstoff ist ebenfalls konstant und gleich zwei.
  4. Die Wertigkeit der meisten anderen Elemente ist nicht konstant. Sie kann durch die Formeln ihrer binären Verbindungen mit Wasserstoff oder Sauerstoff bestimmt werden.

Berechnen Sie die Gesamtelektronen durch Bestimmung der Valenzschale

Der dritte Schritt beinhaltet die Diagnose der Umlaufbahn (Valenzschale). Die Valenzschale ist die Schale, die der Elektronenkonfiguration folgt. Die Gesamtzahl Valenzelektronen ist die Anzahl der Elektronen innerhalb einer Valenzschale. Die Valenzelemente von Übergangselementen befinden sich jedoch in der inneren Umlaufbahn. Um die Wertigkeit des Übergangselements zu bestimmen, müssen Sie die Gesamtzahl der Elektronen des d-Orbitals zu den Elektronen in der letzten Umlaufbahn eines Atoms addieren. Die Elektronenkonfiguration von Chrom zeigt an, dass die letzte Schale ein Elektron enthält, während das d-Orbital insgesamt fünf Elektronen enthält (3d 5 ).

Die Valenzatome von Chrom haben also 6.

Welche Wertigkeit (Cr) hat Chrom?

Die Fähigkeit der Atome eines Elements, sich bei der Bildung von Molekülen mit einem anderen Atom zu verbinden, wird als Valenz bezeichnet. Es gibt mehrere Regeln, die Ihnen helfen, festzustellen, ob Ihre Wertigkeit korrekt ist. Die Wertigkeit ist die Anzahl oder Kombination von Elektronen, die sich in einem ungepaarten Elektronenzustand im letzten Orbital einer Elektronenkonfiguration befinden, nachdem die Elektronenkonfiguration eines Atoms durch die Regeln bestimmt wurde. Die Elektronenkonfiguration im Grundzustand in Chrom (Cr) ist 1s 2  2s 2  2p 6  3s 2  3p 6  3d xy 2  3d yz 2  3d zx 1  4s 1

Welche Wertigkeit hat Chrom(Cr)

Dies ist die letzte Schale von Chrom mit zwei ungepaarten Elektronen. Somit ist die Wertigkeit für Chrom gleich 2. Die Bindungsbildung bestimmt sowohl die Wertigkeit als auch die Oxidationsstufen. Meistens sind die Wertigkeiten für Chrom 2 oder 3. Die Oxidationsstufe von Chrom ist +2, +3, +6.

Fakten

  • Durchschnittliche Masse eines Atoms (Atomgewicht): 51,9961
  • Dichte: 4,13 Unzen/Kubikzoll (7,15 g/Kubikzentimeter).
  • Phase bei Raumtemperatur fest ist
  • Schmelzpunkt: 3.465 Grad Fahrenheit (1.907 Grad Celsius)
  • Siedepunkt: 4.840 F (2.671 C)
  • Cr-52 ist das häufigste Isotop

Verweise:

Alexander Stephenson

Kandidat der chemischen Wissenschaften, Chefredakteur von Guide-scientific.com. Dozentin an mehreren internationalen Online-Schulen, Mitglied der Jury von Chemiewettbewerben und Autorin wissenschaftlicher Artikel.

Rate author

Kommentar verfassen